's ewige Lem

by Claudia Koreck




Ois is so stad, so gmiadlich und warm
I lieg in da Wiesn, unter am Bam
I mach meine Aung zua, dann schlaf I ei
I bin jetzt über de Wolken
Und die Welt ziagt vorbei

I hear a Lacha, I kenn doch die Stimm
Es werd oiwei lauter, du wuist dass I kim
Wenn du mi obhoist, wo bringst du mi hi
Sog is es schee do, und wart wer auf mi?

Und irgendwia
Hob I koa Angst mehr vor dir
I seg oi die Leid
Aus längst vergangener Zeit, und I spür
Ois is vergessen, und olle Fehla vergem
Und I glab, dass I do bin
Im ewigen Lem

Und irgendwia
Hob I koa Angst mehr vor dir
I seg oi die Leid
Aus längst vergangener Zeit, und I spür
Ois is vergessen, und olle Fehla vergem
Und I glab, dass I do bin
Im ewigen Lem

Und I glab, dass I do bin
Im ewigen Lem

Und I glab, dass I do bin
Im ewigen Lem

Written by: CLAUDIA KORECK

Lyrics © Warner Chappell Music, Inc.

Lyrics Licensed & Provided by LyricFind

© Lyrics.com